Damen für Quali-Schlussspurt nominiert

14.Januar 2021

news bild

Und wieder geht es nach Riga

Damen-Bundestrainer Walt Hopkins hat den Gesamtkader der Damen-Nationalmannschaft für die EM-Qualifikation (31. Januar – 7. Februar 2021) nominiert. Mit den beiden Spielen gegen Kroatien und Lettland endet die EM-Qualifikation. Alle neun Gruppensieger und die fünf besten Gruppenzweiten qualifizieren sich für die kontinentalen Titelkämpfe in Spanien und Frankreich (17.-27. Juni 2021). Deutschland hat noch alle Chancen. Folgende Spielerinnen wurden benannt:

– Marie Bertholdt (BC Pharmaserv Marburg)

– Svenja Brunckhorst (TSV 1880 Wasserburg)

– Jennifer Crowder (flippo Baskets BG 74 Göttingen)

– Ama Degbeon (li.,A3 Basket Umea/SWE)

– Leonie Fiebich (2. v. re., TSV 1880 Wasserburg)

– Luisa Geiselsöder (Landerneau Bretagne Basket/FRA)

– Sonja Greinacher (Arka Gdynia/POL)

– Marie Gülich (2. v. li., Valencia Basket/ESP)

– Alina Hartmann (CB ISLAS CANARIAS/ESP)

– Laura Hebecker (re., TSV 1880 Wasserburg)

– Johanna Klug (BC pharmaserv Marburg)

– Pauline Mayer (USC Eisvögel Freiburg)

– Satou Sabally (Fenerbahce Istanbul/TUR)

– Anneke Schlüter (XCYDE Angels Nördlingen)

– Theresa Simon (BC pharmaserv Marburg)

– Lina Sontag (TuS Lichterfelde)

– Emma Stach (A3 Basket Umea/SWE)

– Jenny Strozyk (Girolive Panthers Osnabrück)

– Alexandra Wilke (BC pharmaserv Marburg)

Für den Lehrgang in Frankfurt (31. Januar/1. Februar 2021) und die EM-Qualifikation (Spiele gegen Kroatien am 4. Februar 2021 und gegen Lettland am 6. Februar 2021 in Riga/Lettland – jeweils im Livestream über den FIBA Youtube-Kanal) werden am 28. Januar 2021 14 Spielerinnen nominiert.

Das Team wird betreut von Delegationsleiter Michael Rüspeler, Sportdirektor Felix Leuer, Bundestrainer Walt Hopkins, den Assistant Coaches Dustin Gray, Sidney Parsons und Stefan Mienack, Athletiktrainer Sönke Hachmann, Teamarzt Franz Niedermeier und Physiotherapeut Marc Volkert.

Stand EM-Qualifikation