3×3: Die U18-Medaillen-Mädels im Bild

09.September 2019

news bild

Team-Silber & EM-Einzeltitel - historische 3x3-Erfolge der U18-Mädchen

Es war der bisher größte Erfolg für den deutschen 3×3-Bereich der Geschichte. Am Wochenende schaffte das DBB-Quartett der U18-Mädchen einen historischen Triumph: die erste Team-Medaille und der erste Titel in einem Einzelwettbewerb. Während die 3×3-Mannschaft Vize-Europameister wurde, durfte sich Victoria Poros von ALBA Berlin sogar über den Europameistertitel im Shootout freuen. Die Disziplin, wo es bei den Olympischen Spielen ebenfalls um Edelmetall geht, gewann Poros (Foto unten) vor zwei ihrer männlichen Kollegen. Der Wettbewerb läuft nämlich geschlechterübergreifend. Vor Poros gewannen bislang nur Theresa Simon (Silber im Skills Contest bei der U23-WM 2018) und Laura Zdravevska (Bronze im Shootout-Contest bei der U23-WM 2018) 3×3-Edelmetall.

 

Ergebnisse:

Vorrunde: Deutschland – Ungarn: 15:10 Deutschland – Georgien: 21:6

Viertelfinale: Viertelfinale, Deutschland – Belgien 17:10 Halbfinale: Deutschland – Russland 20:18 Finale: Deutschland – Spanien 16:17

 

Stimmen zu den Medaillen:

„Dieser prächtige Erfolg mit zweimal Edelmetall ist ein toller Beleg dafür, dass wir mit 3×3 in Deutschland auf einem sehr guten Weg sind. Ich gratuliere den vier Mädels und allen Beteiligten ganz herzlich zu dieser großartigen Leistung“, freut sich DBB-Präsident Ingo Weiss über die guten Nachrichten aus Tiflis. Den Erfolg sieht er als richtungsweisend an: „Es ist aber nicht nur schön zu verfolgen, wie wir unsere sportliche Qualität weiterentwickeln, sondern auch wie die Wahrnehmung von 3×3 in Gänze steigt. Dies hat schon die ING 3×3 Tour in diesem Jahr gezeigt. 3×3 ist im Vormarsch und Deutschland mittendrin.“

Glückwünsche zur Silbermedaille kamen auch prompt vom DBB-Vizepräsidenten Stefan Raid: „Die Mädchen haben ein tolles Turnier gespielt und Großes erreicht. Es ist eine Auszeichnung für den deutschen 3×3-Basketball und der krönende Abschluss eines anstrengenden Sommers. Der Erfolg gibt uns viel Kraft und Motivation unser Engagement im Bereich 3×3 weiter auszubauen. Ein großer Dank gilt allen Beteiligten, die dieses hervorragende Abschneiden möglich gemacht haben und herzliche Glückwünsche an die Mannschaft und das gesamte deutsche Team in Tiflis zur Silbermedaille!“

Auch 3×3 Disziplinchef Matthias Weber ist begeistert und dankbar: „Die Silbermedaille des Teams und der EM-Titel von Victoria Poros sind großartige Erfolge. Ich bin den Mädchen und Coach Samir Suliman sehr dankbar. Samir hat einen großartigen Job gemacht und das Team toll zusammengeführt. Auch die Zusammenarbeit mit dem weiblichen 5×5-Nachwuchsbereich im DBB – allen voran mit Bundestrainer Stefan Mienack – lief absolut reibungslos“, so Weber. Basis des Erfolgs sei der jahrgangsübergreifende Auftaktlehrgang in Marburg gewesen: „Da haben wir richtig Werbung für 3×3 gemacht und ein gemeinsames Team geformt. Von den beiden Medaillen erhoffe ich mir eine Initialzündung für die Sportart hier in Deutschland. Ich hoffe, dass kleinere Vereine die Sportart als gute Zukunftsperspektive erkennen.“

 

U18-Vize-Europameister 2019

3x3-U18Silbermedaillen-Mädchen Amelie Kröner (Metropol Girls/Citybasket Recklinghausen)Sarah Polleros (Herner TC 1880) Victoria Poros (ALBA Berlin)Laura Zolper (Herner TC 1880)

 

Relive: Finale der DBB-Mädchen vs. Spanien:

Alle Informationen zu Livestreams, Statistiken, Format und dem weiteren Spielplan finden Sie auf der offiziellen FIBA 3×3-Website.